Das diesjährige Jahreskonzert des Musikvereins 1959 e.V. Westerwaldklänge Asbacher-Land fand unter dem Motto "Blasmusik Pur" im Bürgerhaus in Asbach statt. Unter der Leitung des neuen Dirigenten Gunnar Fischer hatten die Musikerinnen und Musiker ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Vor Beginn des Konzertes betraten zwei Musiker mit FFP2-Maske und Einweg-Overall bekleidet die Bühne. Einzeln traten die verschiedenen Musikerkollegen aus dem Klarinetten-, Trompeten- und Tubaregister auf die Bühne, um ihre Instrumente mit genügend Sicherheitsabstand desinfizieren zu lassen. Dafür nutzte man ein überdimensionales Teststäbchen und als Desinfektionsmittel, wie es sich für wahre Musiker gehört, eine hochprozentige Flüssigkeit. Im Anschluss begrüßte Norbert Brunnett die Zuhörinnen und Zuhörer und freute sich, dass das Jahreskonzert nach zweijähriger, coronabedingter Zwangspause endlich wieder stattfinden könne. Der musikalische Teil wurde mit dem Konzertmarsch "Arsenal" eröffnet. Der neue Dirigent des Vereins, Gunnar Fischer, begrüßte das Publikum und versprach einen abwechslungsreichen Konzertabend mit diversen Genres der Musikgeschichte. Es folgte der Popklassiker "Music" von dem legendären Komponisten John Miles. Anschließend brachte der Verein eine herzerwärmende Polka "Von Freund zu Freund" zu Gehör, in der Edmund Schellberg am Tenorhorn und Werner Krautscheid am Flügelhorn zu Beginn des Stücks als Solisten auftraten. In der darauffolgenden "Coffee Serenade" präsentierten die beiden Schlagzeuger Jonas Schmid und Jens Krautscheid, wie man Kaffeetassen als Begleitung eines Blasorchesters einsetzen kann. Ein Medley aus den schönsten Melodien von "Frank Sinatra" folgte im Anschluss. Der erste Teil des Konzertes wurde schließlich durch das Stück "McArthur Park" abgerundet. Nach einer kurzen Pause mit erfrischenden Getränken wurde der zweite Teil mit dem Konzertmarsch "Allgäuland" von Kurt Gäble eröffnet. Im darauffolgenden Stück "Dick und Doof" wurde der Filmklassiker von den Musikerinnen und Musikern gekonnt vertont. Anschließend betrat der nächste Solist die Bühne: Martin Schellberg bewies sein Können an der Posaune mit seinem Soloauftritt "When I walk alone". Das Gesangsstück "Beyond the Sea", bekannt aus dem Disney-Pixarfilm "Findet Nemo", wurde von Norbert Brunnett zum Besten gegeben. Die bekanntesten Filmmelodien aus dem Disney-Klassiker "Cinderella" forderten die Musikerinnen und Musiker noch mal zum Ende des zweiten Teils. Im Anschluss wurde das Stück "Nessaja" von Peter Maffay aus dem Musical "Tabaluga und Lilli" aufgeführt. Das Medley mit den schönsten Melodien der Pop-Gruppe "The Beatles" lud das Publikum nochmals zum Mitsingen und Mitwippen ein. Mit dem Konzertmarsch "Adelhausener Impressionen" beendete der Musikverein Westerwaldklänge Asbacher-Land schließlich einen kurzweiligen Konzertabend. Mit dem "Deutschmeister-Regimentsmarsch" und dem traditionellen Schlusslied "Westerwald, du bist so schön", gesungen von Norbert Brunnett, als Zugabe verabschiedeten sich die Musikerinnen und Musiker von ihrem begeisterten Publikum.

  • 011db73b-c128-4ddb-8e55-5d73660631f1
  • 059ba8b8-2b5f-40b5-b693-b8583a89c7e0
  • 075c8f17-5185-4970-b438-c060f660c772
  • 16837323-100b-4337-9f20-8dc21a5c423c
  • 2546a6b3-edcc-44ab-8536-1478d9858495
  • 2ddf7baf-9dd5-4bb5-87ed-f8a85d2906d9
  • 331ab70e-4490-4d3f-b7be-d96dabd349e8
  • 34b1fd87-b78a-4884-a115-c6fc0f5c7906
  • 384e6363-090d-4da0-8c82-fb7cb2e8a93c
  • 3d5def0a-6578-4445-9761-08c943efab7c
  • 41af1a15-66ac-4168-9d34-edb67425a950
  • 43d26a0a-f954-4f08-87f5-4b858d4e66f1
  • 4d485756-e97c-4a26-b9ad-53465e5d6e43
  • 5165ef57-7782-47e1-ba6a-68ed4671356b
  • 64d2a29d-599b-4211-91b5-8d8f0b1055ab
  • 69d2d63e-bbe4-4ba2-a499-2c642af10325
  • 7670cf0b-75e0-44b5-8360-1e085afbfac1
  • 86d5f846-18bf-4f99-865c-4a17e243f0b7
  • 9912da82-9c2d-4d59-99f9-a58d8aeaa171
  • d24eca0b-e5c6-4abf-8ba7-07326e7b5c28

Simple Image Gallery Extended